Warum sind unsere Trainings so wirksam?

Eine Verhaltensänderung passiert in den seltensten Fällen nach dem Motto: So ist es gut für mich, also mache ich es in Zukunft auf diese Weise. Vernunft und Einsicht, logische Beweggründe und offensichtliche Vorzüge einer bestimmten Herangehensweise haben kaum nachweisbaren Einfluss auf unser spontanes Verhalten.
Meistens passen wir unser Verhalten nur dann an, wenn es eine emotionale Dimension innerhalb einer Erkenntnis gibt. Furcht, Freude, Beklemmung, Mitleid etc. sind die Triebfedern für Verhaltensänderungen. Es handelt sich also um sehr körpernahe Erscheinungen, die sich außerhalb unserer kognitiven Wahrnehmungsebene abspielen.

TeamImpuls versucht bei seinen Seminaren ganz bewusst beide Bereiche einzusetzen. Einer Erkenntnis, hervorgehend aus einer Analyse, folgt die Transformation in eine Erlebnisdimension. Hier werden eingefahrene Verhaltensmuster neu dekliniert und die Perspektive aller Teilnehmer auf den Sachverhalt neu justiert. Wir haben in unserer langjährigen Trainingsgeschichte die Erfahrung gemacht, dass so die größten Verhaltensmodifikationen zu erreichen sind.

Der Erfolg einer solchen Herangehensweise ist allerdings maßgeblich von der Erfahrung und der Persönlichkeit der Trainer abhängig. Zwar bieten unsere Action-Learning-Module viele im Laufe der Zeit entwickelte Bedingungen, in denen wir Trainer die besten Erfolge erzielt haben. Entscheidend bleibt aber auch hier die Qualität der Umsetzung. Unsere Erfolge bei vielen unserer Kunden verdanken wir – neben unserem System des erfahrungsorientierten Lernens – in hohem Maße der Verpflichtung erfahrener und hochqualifizierter Mitarbeiter.